Liste der Blogeinträge

Newsletter 2015-03

komfa : 2015-03-10 16:15:31 (edit: 2015-06-26 15:49:02)

Die Umstellung der Liegenschaftskarte von ALB/ALK - Daten auf die neuen ALKIS. Alle Arten der Datenlieferung können importiert werden.

Die Umstellung der Liegenschaftskarte von ALB/ALK - Daten auf die neuen ALKIS – Daten (Amtliches Liegenschaftskatasterinformationssystem) im Land Brandenburg ist bei 100 % unserer Kunden erfolgreich abgeschlossen. Eine große Anzahl von Nutzern hat sich mit dem neuen ALKIS bereits praktisch vertraut gemacht und ein positives Feedback gegeben.

Unsere Kunden im Land Hessen arbeiten bereits seit 2010 mit ALKIS - Daten.

Die Koordinatentransformation auf ETRS89 aller kundenspezifischen GIS-Daten (z. B. selbst erstellte Ebenen und ihre Objekte, durch Module wie kf-STR Straßenkataster erstellte Objekte, durch DXF- oder shape - Import erzeugte Daten) ist für alle Bundesländer möglich. Dazu gehören auch die DOP (Digitale Orthofotos), das ATKIS (Amtliches Topografisch- Kartographisches Informationssystem) und die DTK (Digitale Topografische Karten im Maßstab 1:50, 1:100 usw.).

Da die Nutzungsarten in den ALKIS - Daten nur als Gesamtflächen enthalten sind, fehlt die Angabe der Nutzungsarten pro Flurstück, wie sie im ALB enthalten war. Diese Nutzungsarten werden mit Hilfe einer Verschneidungsfunktion in kf-LIS/kf-GIS erzeugt. Sie wird im Anschluss an den ALKIS – Import automatisch ausgeführt. Dadurch stehen dann in kf-LIS/kf-GIS auch mit dem ALKIS Nutzungsarten pro Flurstück zur Verfügung.

 

Alle Arten der Datenlieferung (Erstdaten, Folge- bzw. Differenzdaten und auch erneute Komplettdaten) können importiert werden.

Alle Einzelbestandteile bzw. Ebenen der ALKIS-Daten werden verarbeitet.

 

Der Aufbau von vollständigen historischen ALK – Daten ist möglich. Dadurch können Zeitintervalle aufgebaut werden, um z. B. zur Berechnung der WBV – Gebühren parallel in mehreren Veranlagungsjahren zu arbeiten. Dabei ist Voraussetzung, dass die Originaldaten von der ersten Komplettdatenabgabe an vollständig vorhanden sind. Diese Zeitintervalle können sogar monatlich angesetzt werden.

Die Schnittstelle zum Import von XPlan – Daten steht zur Verfügung.

WMS - Daten (Web Map Service) können eingebunden werden. Damit ist z. B. die Integration der Überschwemmungsgebiete in kf-GIS möglich.

Alle Komfa-Produkte sind unter Win8x lauffähig.

Die Software-Pakete können an beliebig vielen Arbeitsplätzen genutzt werden.

Außerdem ist auch die in den Komfa-Programmen integrierte Fernwartung von jedem Nutzer verwendbar.